2019-12-06 Adventshock

Die Temperatur vor der Tür nähert sich langsam dem Gefrierpunkt und die ersten Kerzen auf dem Adventskranz brennen. Höchste Zeit für den jährlichen Adventshock der Feuerwehrjugend. Bei dieser Gelegenheit konnten sich die Eltern mit dem Tätigkeitsbericht und den Impressionen ein Bild des Feuerwehrjahres ihrer Kinder machen.

Der Probeplan war mit 22 Proben gefüllt. Daneben waren sicherlich der Wissenstest in Bludenz und das Zeltlager in Ludesch die Höhepunkte. Insgesamt verbrachten somit die Jugendlichen mit den Betreuern 1150 Stunden bei der Feuerwehrjugend.

Foto: OF Schruns